Nach 100 Jahren schlaf

melde ich mich auch mal wieder zu wort.
ich weiß nicht wie lange ich nicht gebloggt habe, aber es kommt mir vor wie eine ewigkeit. irgendwie war mir das aber auch nicht mehr wichtig, ich hatte nicht mehr so den drang mich mitzuteilen :D
eigentlich habe ich das jetzt auch nicht, aber ich mochte ja das bloggen, und mag es eigentlich jetzt auch noch, es hat mich immer sehr fröhlich gestimmt, also warum nicht wieder damit anfangen? chrm, leider ist es schwer  sich was neues auszudenken, gerade, finde ich :D
ich weiß nicht woran es liegt, aber mir fällt nichts neues mehr ein. ich habe schon etliche versuche gestartet, wieder irgendwas aufzuschreiben und es mit rhetorischen mitteln zu versehen, aber es schien mir abgelutscht und schonmal verwendet, sodass ich es am ende gleichgültig unter entwurf gespeichert habe (im wissen, dass ich es eh niewieder anrühren würde :D ), oder die seite einfach zugemacht habe.
Möglicherweise fällt mir das grad so schwer, weil ich immer irgendwelche hintergedanken habe, ob das auch wirklich lustig oder lesbar oder weiß der geier was ist was ich schreibe, oder ob das anderen gefallen würde. und aus diesem gedanken entsteht dann der zwang, ständig irgendwas einzigartiges in der welt zu entdecken und aufzuschreiben, gerade so dass andere das gut finden, was man schreibt. viel zu viel trara um soeinen blöden blog-son blog ist ja nichts einzigartiges, das ist tausendfach vertreten > ich bin zu kritisch. da mich das aber nicht wirklich weiter führt, verabschiede ich mich mal von diesen trotteligen hintergedanken und schreibe wieder drauf los, was mir gerade so einfällt, um endlich meine langersehtne kreativität wieder zu finden > in den kampf, es wird zeit!  (huuuh prophetisch!:D )

16.5.10 14:11


Werbung


 [eine Seite weiter]
codes & Bild & lay
Gratis bloggen bei
myblog.de